Um den 24. März 2015 wurde im Lückebachtal von Linden ein Storchenmast mit vorbereitetem Nest (ich weiß, Biologen nennen es Horst) aufgestellt. Keine drei Wochen später am 09. April wurde es von einem Storch in Besitz genommen. Am nächsten Tag traf dann auch die „bessere Hälfte“ ein.

 

Die Eltern

Die Eltern

 

 

Die beiden (s. Die Eltern) begannen sich zu paaren, das Nest auszubauen und zu brüten.

 

 

 

Wenn Störche Störche stören

Wenn Störche Störche stören

 

 

Leider gab es in dieser Zeit und auch nachdem die Jungen geschlüpft waren Störungen durch andere Störche (s. Wenn Störche Störche stören).

 

 

 

Der Nachwuchs bekommt zu trinken

Der Nachwuchs bekommt zu trinken

 

Um den 22. Mai herum müssen dann die Jungen geschlüpft sein. Das erste Köpfchen, das bis über den Rand des Nestes ragte habe ich am 28. Mai fotografieren können. In der Folge waren bis zu drei Küken gleichzeitig zu entdecken (s. Der Nachwuchs). Am 17. Juni habe ich zum letzten Mal drei Junge fotografieren können.

 

 

Zwei der drei haben es dann aber zu meiner großen Erleichterung geschafft flügge zu werden. Die letzten Aufnahmen, die ich von den Jungen machen konnte sind am 06. August entstanden. Wann sie die Gegend verlassen haben kann ich nicht sagen. Die Eltern habe ich am 30. August zum letzten Mal gesehen und fotografiert.

Begegnung

Begegnung

 

 

Abseits des Nestes sind natürlich auch eine ganze Reihe Fotos entstanden. Sie finden sie auf der Seite Einfach schön.